ANTARIS SOLAR und Ecomerchant begründen strategische Partnerschaft zur Förderung der Photovoltaik-Nutzung in Großbritannien

Der deutsche Solartechnologieanbieter ANTARIS SOLAR kooperiert in einer strategischen Partnerschaft mit dem britischen Unternehmen Ecomerchant. Das dem britischen Baukonzern Burdens Ltd. angehörende Unternehmen ist Spezialist für ökologische und nachhaltige Bauprodukte. Durch die strategische Partnerschaft soll die Verbreitung der PV-Nutzung in Großbritannien gefördert werden.

Gemeinsam stark in Sachen Photovoltaik – nach diesem Motto engagieren sich der bayerische Solartechnologiespezialist ANTARIS SOLAR und der britische Bauproduktanbieter Ecomerchant in einer strategischen Partnerschaft für die weitere Verbreitung der Photovoltaiknutzung in Großbritannien. Ecomerchant widmet sich dem Handel mit ethischen, nachhaltigen und gesunden Bauprodukten und fördert die Verbreitung von erneuerbaren Energien, um den CO2-Ausstoß zu verringern und eine nachhaltige Energiewirtschaft zu ermöglichen. Das Unternehmen gehört zum britischen Baukonzern Burdens Ltd., ist in Großbritannien tätig und hat sich zum Ziel gesetzt, der führende Anbieter von umweltfreundlichen Bauprodukten in Großbritannien zu werden.

ANTARIS SOLAR mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff und zahlreichen internationalen Niederlassungen zählt zu Europas führenden Anbietern von Photovoltaik-Technologie. Das Leistungsspektrum von ANTARIS SOLAR umfasst Projektierung, Realisierung und Vertrieb kompletter Photovoltaik-Paketlösungen, um Haushalte, Unternehmen und Organisationen mit erneuerbarer Energie zu versorgen. So liefert das Unternehmen Module, Wechselrichter, Kabel und Montagesysteme für Photovoltaik-Anlagen jeglicher Größe – von kleinen Anlagen für Haushalte bis hin zu großen Solarparks mit Leistungen im Megawattbereich. Weiterhin vertreibt das Unternehmen hochwertige Installationsausrüstung einschließlich Montagesysteme für Dächer mit und ohne Neigung sowie für Freiflächenanlagen.

Dank gebündeltem Know-how zur bestmöglichen Nutzung der britischen Einspeisevergütung

„Antaris Solar und Ecomerchant haben vereinbart, gemeinsam die Verbreitung von Photovoltaik-Technik in Großbritannien zu fördern und Einzelpersonen sowie Unternehmen zu ermutigen, die im April 2010 von der britischen Regierung als Anreiz eingeführte Einspeisevergütung bestmöglich zu nutzen“, kommentiert Jürgen Kalesse, Leiter Vertrieb Ausland bei ANTARIS SOLAR, die Zusammenarbeit. Investitionen in  Photovoltaik-Anlagen stellten durch die Einspeisevergütung eine realistische Alternative zu traditionellen langfristigen Investitionen dar und seien gleichzeitig eine Maßnahme gegen steigende Stromrechnungen, so der ANTARIS SOLAR-Vertriebsleiter.

Der Gründer und Geschäftsführer von Ecomerchant, Joe Wild, ist überzeugt, dass sein Unternehmen durch die Kooperation mit ANTARIS SOLAR vom umfangreichen Wissens- und Erfahrungsschatz profitiert, den der Photovoltaik-Spezialist durch seine langjährige Tätigkeit als Anbieter großer  Photovoltaik-Anlagen in die Zusammenarbeit einbringt. So werde es möglich, hochwertige Solarprodukte zu liefern, um die Ecomerchant-Kunden in den kommenden Jahren voll und ganz zu unterstützen. Nach Einschätzung von Wild wird die für  Photovoltaik-Anlagen so entscheidende langfristige Verlässlichkeit eines Produktes – schließlich müssen die Anlagen über 25 Jahre in Betrieb bleiben, soll das Anreizprogramm der Regierung bestens genutzt werden – auf dem britischen Solarmarkt derzeit nicht ausreichend berücksichtigt. Das Know-how und die Produktqualität von ANTARIS SOLAR sollen dies ändern.

 ANTARIS SOLAR
 

 
Andrew Moore
Country Manager
Großbritannien und Irland
 
 Ecomerchant
 
Joe Wild
Geschäftsführer