Solarkraftwerk Budweis geht ans Netz!

 Solarkraftwerk Budweis von ANTARIS SOLAR in TschechienIm tschechischen Budweis ist das dritte Solarkraftwerk von ANTARIS SOLAR an das öffentliche Netz angeschlossen worden. Durch die Fotovoltaikanlage mit 6.714 Photovoltaikmodulen und einer Leistung von mehr als 1,242 MWp werden jährlich mehr als 1.100 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 vermieden.

Nach einer Bauzeit von drei Monaten wurde auf 20.000 m² die dritte Photovoltaikanlage von ANTARIS SOLAR in Tschechien fertig gestellt. „Bis Mitte November werden wir auch noch eine vierte Fotovoltaik-Anlage mit 1,6 MW/p etwa eineinhalb Autostunden südlich von Brünn in Betrieb nehmen“, sagt Geschäftsführer Thomas Perr zu den ambitionierten Plänen des Solar-Unternehmens. Noch vor dem Jahresende soll nördlich von Prag sogar noch ein fünftes Solarprojekt mit 3 MW/p Strom in das öffentliche Netz einspeisen können.

„Die tschechische Republik hat wegen ihrer südlicheren Lage eine höhere Sonneneinstrahlung als viele Teile Deutschlands“, erklärt Perr die Standortwahl. Auch die derzeit rentable Einspeisevergütung in Tschechien sei für ANTARIS-SOLAR ein Anreiz gewesen, die Solar-Kraftwerke dort zu bauen. Zuletzt hatte das Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und musste von seinem bisherigen Standort in das nahegelegene Vejprnice in größere Büroräume umziehen.

Entsprechend lautet die neue Adresse:
Antaris Solar s.r.o.
Jiráskova 794
330 27 Vejprnice